Article from http://www.romove.cz
Printed 14.08.2022 15:44

Zustrom von Roma blieb aus - Sonderkommission offenbar vor der Auflösung
14-11-2004  Gerald Schubert


Eine Kommission, die Schritte gegen den befürchteten Ansturm von Roma aus der Slowakei hätte planen sollen, steht offenbar kurz vor der Auflösung. Ein Sprecher des tschechischen Justizministeriums sagte, es gäbe keinen Grund mehr für die Existenz der Kommission, die im Zusammenhang mit dem EU-Beitritt beider Länder eingerichtet worden war. Politiker hatten ursprünglich angenommen, der freie Personenverkehr innerhalb der EU würde den Zuzug von Roma aus der Slowakei ansteigen lassen, die befürchtete Massenmigration blieb jedoch aus. In der Slowakei gibt es etwa eine halbe Million Roma. Die Arbeitslosigkeit in dieser Bevölkerungsgruppe ist vergleichsweise hoch. Nachdem die slowakische Regierung dieses Jahr die Sozialleistungen gekürzt hatte, kam es in Roma-Siedlungen vorübergehend zu Plünderungen, gegen die sogar die Armee eingesetzt wurde.



Artikel zum Thema
DatumÜberschriftRubrik
02.07.2018Drei tschechische Teams bei Fußballbegegnungsfest in LeipzigNachrichten
29.05.2018Verdrängt und geleugnet: das Schicksal der RomaNachrichten
06.04.2018Roma werden bei der Arbeitssuche diskriminiertNachrichten
07.02.2018Okamura unter Druck wegen Äußerungen zu KZ LetyNachrichten
17.01.2018Rassenhass – salonfähig seit 1990?Nachrichten
24.10.2017Bereit zur Übergabe der GeschäfteNachrichten
01.08.2017Ehemaliges Roma-KZ Lety: Grünes Licht für Aufkauf des MastbetriebsNachrichten
17.07.2017Endlich sitzen bleiben: Verfassungsgericht kippt diskriminierende VerordnungenNachrichten
30.05.2017Selbstbewusstsein und gute Nachrichten – Internationaler Tag der Roma in TschechienNachrichten
Alle Artikel zum Thema



The original article can be found at: http://romove.radio.czcz/de/clanek/20260
Copyright © Radio Praha, 1996 - 2003