Article from http://www.romove.cz
Printed 14.10.2019 07:52

Babiš distanziert sich vor Abgeordneten von strittigen Aussagen über KZ Lety
06-09-2016  Lothar Martin

Vizepremier und Finanzminister Andrej Babiš (Ano) hat sich am Dienstag in der unteren Parlamentskammer vor den Abgeordneten von seinen Äußerungen zum ehemaligen Konzentrationslager Lety distanziert. Die dazu erhobene Kritik sei berechtigt gewesen, entschuldigte sich der Ano-Parteichef. Die daraus entstandene Angelegenheit bezeichnete er indes als Pseudoaffäre. Und für absurd und gemein halte er den Vorwurf, dass er den Holocaust anzweifle.

Bei einem Besuch in Varnsdorf am Donnerstag voriger Worte hatte Babiš die einstige Bedeutung des KZ Lety heruntergespielt. Mit seinen unbedarften Äußerungen hätte der Vizepremier damit nur seinen politischen Gegnern in die Hände gespielt, sagte der Sprecher von Staatspräsident Zeman, Jiří Ovčáček, am Dienstag auf einer Pressekonferenz. Wesentlich sei aber, dass er sich dafür entschuldigt habe, so Ovčáček.




The original article can be found at: http://www.romove.cz/de/clanek/27180
Copyright © Radio Praha, 1996 - 2003