Article from http://www.romove.cz
Printed 16.06.2019 05:31

Gedenken an Völkermord an den Roma
03-08-2016  Strahinja Bućan

Auf dem Gelände des damaligen Konzentrationslagers Lety wurde am Dienstag der Opfer des Porajmos, des Völkermords an den europäischen Sinti und Roma, durch die Nationalsozialisten gedacht. An dem Pietätsakt nahmen unter anderem auch Kulturminister Daniel Herman (Christdemokraten) sowie zahlreiche Kirchenvertreter teil. Das Gedenken findet jährlich am 2. August in Erinnerung an die Liquidierung des sogenannten „Zigeunerblocks“ im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau statt. Insgesamt wurden 500.000 Sinti und Roma durch das nationalsozialistische Deutschland ermordet. Allein 90 Prozent der tschechischen Roma-Population fielen dem Völkermord zum Opfer.

Am Rande des Gedenkens deutete Kulturminister Herman einen Fortschritt bei den Verhandlungen um den Abriss eines Schweinehofes auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Lety an. Dieser führte in der Vergangenheit schon oft zu Protesten der internationalen Roma-Gemeinschaft.




The original article can be found at: http://www.romove.cz/de/clanek/27151
Copyright © Radio Praha, 1996 - 2003