Suchen
24.10.2018
NACHRICHTEN

GESCHICHTE

TRADITIONEN, KULTUR

RADIO PRAG








Česky English Deutsch Francais
Kommerz und Kunst
10-02-2003 - Katrin Sapina

Ein kleiner Laden auf der Prager Kleinseite wirbt mit dem Verkauf von Produkten der Roma um Toleranz. Das Geschäft "Romen", das vor kurzer Zeit seine Eröffnung feierte, hat der Verein R-Mosty ins Leben gerufen. Dieser Verein realisiert seit 1996 Projekte, die an Schulen für mehr Toleranz und Akzeptanz für die Roma-Minderheit in Prag werben. Neben dem franzözischen Straßburg ist Prag die zweite europäische Metropole, in dem ein Geschäft dieser Art eröffnet wurde. Dazu mehr von Katrin Sapina.

Romen Tücher, Schals und Kleidung sowie Kunstobjekte, Musik und Literatur von und über Roma bietet der kleine Laden, versteckt im Innenhof in der Nerudova Strasse 32, an. Roma-Schmuck, ein buntes Gemisch aus Gold und Glasperlen, stehen ebenfalls zur Auswahl. Und wer wissen will, was die Zukunft für ihn bereithält, der sollte unbedingt das Wahrsager-Kartenset befragen. In nur zwei Räumen finden sich alle Produkte, die die Roma-Minderheit in Tschechien an Kommerz und Kunst anzubieten hat. Die traditionellen Berufe der Minderheit, wie z.B. Korbmacher, Schmiede und Ziegelbrenner, sterben aus und somit sinken die Jobchancen der Roma in Europa. Mit dem Laden "Romen", der von der Europäischen Union gesponsert wird, soll geholfen werden.

Geschäft Romen Der Verein R-Mosty will über den Verkauf der handgefertigten Produkte Arbeitsmöglichkeiten für die Roma schaffen. Dies betrifft nicht nur die drei Ladenangestellten, sondern auch viele Künstler und Handwerker, ebenfalls finden so 50 Kinder und Jugendliche der Künstlerclubs im Land einen Arbeitsplatz. Das Projekt hat sich nicht nur die Arbeitsplatzbeschaffung der Minderheit zum Ziel gesetzt. Es treten außerdem soziokulturelle Aspekte in den Vordergrund. Ich sprach mit der Shopleiterin Frau Fristenská.

Romen "In diesem Geschäft verkaufen wir Produkte, welche von Roma hergestellt worden sind, von Roma aus Tschechien und der Slowakei. Dieses Projekt ist nicht ein reines Geschäft, wir möchten über den Verkauf der Produkte, die Kultur der Roma der breiten Bevölkerungsschicht näher bringen. Diese Kultur ist lustig, bunt und interessant, die Besucher werden über Roma nachdenken und das ist wichtig für die Toleranz und gegen Rassismus."

Die bisherige Resonanz kann sich sehen lassen; die Roma-Zentren der Nachbarländer Österreich und der Slowakei sind an einer Zusammenarbeit interessiert.

Romen Romen
Nerudova 32, Prag 1,
Tel. 257 532 800
geöffnet Di-So, 10.00 bis 18.00 Uhr
e-mail: romen.gallery@seznam.cz

Fotogalerie finden Sie hier.

Artikel Anhören
RealAudio

Artikel
Zum Druck formatieren
Als E-mail versenden

Eine Auswahl aus den vorangegangenen Beiträgen der Rubrik "Traditionelle Lebensart der Roma"
26.02.00  Familie
26.02.00  Die traditionelle Lebensart der Roma
26.02.00  Alter
26.02.00  Kindheit
26.02.00  Jugend
26.02.00  Erwachsenenalter
26.02.00  Traditionelle Berufe der Roma
  Geschäft Romen
Archiv

Meistgelesene Artikel
53520   26.02.00 Geschichte und Herkunft der Roma
49826   26.02.00 Die traditionelle Lebensart der Roma
48483   26.02.00 Traditionelle Berufe der Roma
46137   26.02.00 Familie
43812   26.02.00 Jugend
38047   26.02.00 Kindheit
36628   26.02.00 Erwachsenenalter
36048    Geschichte der Roma auf dem Gebiet der Tschechischen Republik
32676   26.02.00 Die Situation der Roma nach 1989
31761   26.02.00 Alter
Copyright © Český rozhlas / Czech Radio, 1997-2018
Vinohradská 12, 120 99 Praha 2, Czech Republic
E-mail: info@romove.cz